Neubautrocknung

Neubautrocknung von Fachfirma für Privat und Gewerbe

Unsere in Coburg (Bayern) ansässige Firma trocknet Neubauten seit mehreren Jahrzehnten und kann Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot genau für Ihre Bedürfnisse erstellen. Über 1000 Neubauten in Coburg, Lichtenfels, Bamberg, Erlangen, Nürnberg, Bayreuth, Hof, Würzburg, Schweinfurt, Neustadt bei Coburg, Sonneberg, Hildburghausen, Suhl, Erfurt, und viele Städte mehr wurden erfolgreich getrocknet. Dabei steht Effizienz und Wirtschaftlichkeit klar im Vordergrund. Unsere Kunden reichen von privaten Häuslebauern bis hin zu Architekten und Bauunternehmen. Zögern Sie nicht, noch heute Ihr kostenloses Angebot anzufordern!

Sie wünschen eine fachgerechte und einwandfreie Ausführung?

Bitte erstellen Sie mir ein kostenloses Angebot!

Ihre Vorteile mit unserer Neubautrocknung:

  • Kostenlose Beratung und Angebotserstellung
  • Objektbesichtigung am gleichen Tag der Auftragsstellung
  • Individuelle Beratung
  • Aufbau der Trocknungsanlagen – innerhalb weniger Stunden
  • Kostenfreie Service Hotline
  • Äußerst günstiger Mietpreis – im bundesweiten Vergleich gehören wir mit zu den preiswertesten Anbietern

 

  • Kürzere Austrocknungszeiten durch modernste Verfahrenstechnik
  • Höchster Qualitätsstandard in Technik und Service
  • Optimale Wirtschaftlichkeit durch energiesparende leistungsstarke Trocknungsanlagen
  • Neubautrocknung in jeder Größenordnung
  • Auch große mobile Trocknungsaggregate zur Vermietung für Großobjekte ab 300 bis 3000 qm

Wozu eine Neubautrocknung für Ihr Gebäude wichtig ist!

Während der Bauphase werden tausende Liter an Wasser im Gebäude mit verbaut. Dies geschieht durch Estrich, Putz, uvm. Eine natürliche Austrocknung aufgrund immer weiter verkürzter Bauzeiten ist heue nicht mehr möglich. Daher greifen Bauherren, Bauträger und Architekten auf unsere Neubautrocknung zurück. Mit unserem modernen Gerätepark ist es uns möglich, Bauzeiten für Sie massiv zu verkürzen und kosteneffizient zu handeln. Damit kommt es zu weniger Baustellenstillzeiten der Nachfolgegewerke und das Risiko von einer Schimmelbildung im Gebäude wird reduziert. Unsere leistungsstarken Bautrockner sind für eine schnellere Austrocknung von Putz und Estrichflächen, Wasserschadenbeseitigung und Restfeuchtigkeitstrocknung bestens geeignet. Wussten Sie, dass in einem „noch feuchten“ neuem Gebäude die Heizkosten in den ersten Wohnjahren meist um ein Vielfaches höher liegen als im Normalfall? Auch das Wohnklima wird für die Bewohner des Neubaus deutlich angenehmer sein! Oft entstehen in „schnell hochgezogenen Häusern“ Schimmelbefall, der anschließend teuer neutralisiert und saniert werden muss. Vermeiden Sie Regressansprüche und Gesundheitsschäden der Bewohner und sorgen Sie für eine eine fachgerechte Trocknung! Sie ist es unter dem Strich immer wert und definitiv für alle Parteien eine sinnvolle Investition in die Zukunft!

Sie wünschen eine fachgerechte und einwandfreie Ausführung?

Bitte erstellen Sie mir ein kostenloses Angebot!

In diesen Regionen sind wir immer für Sie da

Neubautrocknung führen wir hauptsächlich im Gebiet rund 100 km um unsere Hauptniederlassung in 96450 Coburg aus. Damit decken wir die komplette Region von Nordbayern und Südthüringen mit unseren Dienstleistungen ab. Gerne können wir Ihnen auch ein Angebot für eine überregionale Baustelle zusammenstellen. Für uns spielt es keine Rolle, ob wir ein Gerät oder hundert Geräte für eine Baustelle anliefern. Unsere Techniker sind täglich für Sie auf Tour. Von Kleinstlfächen bishin zum klassischen Einfamilienhaus, ganzen Wohnungsbauprojekten und großen gewerblichen Neubauten können wir Sie bei Ihrem Vorhaben mit unserer Neubautrocknung unterstützen. Erfahren Sie mehr über unseren Maschinenpark und klicken Sie jetzt auf den Button Angebot erstellen.

iofhoerfh

Für Großabnehmer: Unser Großhandel für gewerbliche Wiedervermieter

Als Großhandel für bundesweite Vermietung an gewerbliche Wiedervermieter von Equipment zur Neubautrocknung, Wasserbeseitigung und Bautrocknung verfügen wir über langjährige Erfahrung, die wir bei unserem Auftrag gerne für Sie einbringen: Schnell, effektiv und absolut zuverlässig. Gerade in Stoßzeiten, wenn es wieder einmal zu Hochwassermeldungen oder Sturmschäden kommt, können Sie Ihre Kunden weiterhin mit Ihrem Service durch unsere Gerätschaften versorgen. Bei Großaufträgen können Sie flexibel ohne großen Maschinenpark ein Angebot abgeben und Aufträge durchführen. Auch ist der Service für Bauunternehmen oder Architekten geeignet, die ganze Wohnanlagen hochziehen und eine günstige Lösung suchen, Bautrockner in hoher Stückzahl zu einem günstigen Preis zu mieten. Sie planen ein großes Bauvorhaben oder verfügen über Auftragsspitzen? Ebenso bieten wir seit Jahren erfolgreich unseren Gerätepool bei Katastrophenereignissen wie Hochwasser und Sturmschäden in ganz Deutschland für Bautrocknungsfirmen an. Fragen Sie uns nach Ihrem individuellen Angebot.

Die wichtigsten Fragen zur Neubautrocknung!

Neubautrocknung sollte immer Hand in Hand mit einer erfahrenen Bautrocknungsfirma durchgeführt werden, um Spätfolgen wie Risse im Estrich und Putz, Schimmelbefall oder einfach einen zu raschen Einzug verbunden mit extremen Heizkosten zu vermeiden. Nachstehend haben wir die zehn häufigsten Fragen zur Neubautrocknung für Sie bereitgestellt. Sie wünschen eine individuelle Beratung? Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne auch vor Ort auf Ihrer Baustelle!

1. Wie viele Gerätschaften benötige Ich für mein Bauvorhaben?

Wir übernehmen die Berechnung und geben auf Wunsch eine Empfehlung für die Anzahl der Gerätschaften für Ihr Bauvorhaben ab. Für eine ungefähre Berechnung schicken Sie uns bitte einen Grundrissplan, Aufmass oder wenn nicht vorhanden, die Anzahl der Räumlichkeiten, gerne per Mail. Vor der Angebotsabgabe können Sie gerne ein Beratungsgespräch mit uns führen. Für die Angebotserstellung sind das Raumvolumen also die Kubikmeter (cbm) und die Anzahl der Räume entscheident. Anhand dieser Angaben können wir Ihnen ein angepasstes Angebot zur Neubautrocknung erstellen. Zur Neubautrocknung werden höhere Entfeuchtungsleistungen der Gerätschaften benötigt als für die reine Trockenhaltung von Fahrzeugbeständen, Lagerräumen und Arbeitsflächen. Unser Gerätepool ist leistungsstark und optimal für jede Bauaustrocknung geeignet.

2. Wann sollte man mit der Neubautrocknung beginnen?

Die Trocknung Ihres Neubaus sollte in der Regel nach dem Einbringen des Estrichs und des Wand- und Deckenverputzes begonnen werden. Hierbei ist zu unterscheiden, ob ein Zementestrich oder Calciumsulfadestrich eingebracht wurde. Der Zementestrich kann nach rund 7 – 10 Tagen nach des Verlegens begonnen werden zu trocknen. Beim Calciumsulfadestrich kann eine Trocknung bereits nach rund 1 Tag erfolgen. Beim Verputz geht man von einer Ruhezeit vor der Trocknung von 1 – 2 Tagen aus. Diese Information kann natürlich eine unabhängige Beratung von uns nicht ersetzen. Die Gefahr von Rissbildungen bei einem zu schnellen oder überdimensionierten Trocknen wird durch uns ausgeschloßen.

3. Die schnellste Lösung: Die Estrichdämmschichttrocknung und wann sollte diese eingesetzt werden?

Rückt der Einzugstermin immer näher oder ist die Gefahr groß, den Bauzeitplan nicht einhalten zu können? Mit einer Estrichdämmschichttrocknung beschleunigen wir die Trocknung. Dabei bohren wir den Estrich bis zur Dämmschicht an und Verlegen am Boden eine Verschlauchung zu unseren Unterdruckanlagen. Diese produzieren trockene warme Luft bzw. können die Feuchtigkeit aus der Dämmung und dem Estrich „herausziehen“. Ihre Vorteile für diese Methode ist klar: der enorme Zeitgewinn. Dadurch sparen Sie oft mehr Geld als eine Trocknung nur mit Kondenstrocknern auszuführen. Gewerke können Ihre Arbeit rechtzeitig fertigstellen und Mieter zum anvisierten Zeitraum einziehen. Damit vermeiden Sie Konventionalstrafen und Mietausfall.

4. Spezielle Wandtrocknung durch infrarotplatten

Sind Wände massiv durchfeuchtet, können wir mit unseren Infrarotplatten die Trocknung hier zusätzlich beschleunigen. Zusätzlich heizen Sie den Raum durch Ihre abgegebene Wärme synergethisch etwas auf. Eine spezielle Wandtrocknung mit Infrarotplatten sollte immer simultan mit Kondenstrockner erfolgen.

5. Was sollten Kunden beim Aufstellen der Trocknungsgerätschaften beachten?

Zunächst: Keine Angst; natürlich übernehmen wir auf Wunsch das Aufstellen der Kondenstrockner, Spezialgebläse usw. für Sie! Für eine optimale Neubautrocknung ist es enorm wichtig, auf Ihrer Baustelle alle Gewerke für folgende Punkte zu impfen. Die Türen (falls bereits vorhanden) und Fenster sollten geschloßen sein. Ein tägliches Stoßlüften ist natürlich erlaubt. Sollten noch Luftdurchführungen nach draußen bestehen, so sollten diese mit Folie etc. luftundurchlässig abgedichtet werden. In der Regel wird der Kondenstrockner für eine optimale Austrocknung in die Raummitte gestellt. Das Gebläse des Kondenstrockners sollte stets frei sein, das heißt decken Sie Ihn niemals mit Folie oder Stoff ab. Auch kommt es häufig vor, dass Fremdgewerke die Maschinen als Frühstückstisch umfunktionieren. Auch das sollte natürlich nicht Sinn und Zweck der Sache sein. Die Gerätschaften dürfen nicht zu nah aneinander stehen, da sie sonst anfangen sich gegenseitig das Wasser „wegzuziehen“. Die Stromversorgung der Neubautrocknung sollte im Optimalfall auf separaten Stromkabeln laufen damit diese ununterbrochen trocknen können. Handwerker stecken immer wieder unabsichtlich die Gerätschaften aus und der Trocknungserfolg rückt somit weiter nach hinten. Das Verstellen der Gerätschaften sollte auch nur nach unserer Rücksprache erfolgen. Wer sich an diese Abmachungen hält, erzielt die best- und schnellstmöglichen Trocknungsergebnisse.

6. Neubautrocknung im Winter?

Bautrockner arbeiten nur bei bestimmten Temperaturen zwischen ca. 7 und 32 Grad. Eine optimale Neubautrocknung erfolt zwischen 15 bis 30 Grad. Dabei gilt je höher und konstanter die Temperatur an den 30 Grad ist, desto besser die Entfeuchtungsleistung. Wird es kälter, so bildet sich auch weniger Feuchtigkeit in der Luft und die Neubautrocknung verlängert sich. Selbstverständlich vermieten wir Elektroheizer und Starkstromkabel, um eine einwandfreie Trocknung auch im Winter oder in leerstehenden Gebäuden durchzuführen. Wir empfehlen ausschließlich Elektroheizer, da Öl- oder Gasheizer in Kombination mit einer Trocknung wenig sinnvoll sind. Denn bei Verbrennung von einem Liter Öl werden wiederum rund 1,6 Liter Wasserdampf in die Luft freigesetzt, der sich in den Räumen verteilt und an den kalten Decken und Wandflächen niederschlägt.

7. Mythos Trocknung durch Stoßlüften

Alleine mit Stoßlüften eine Neubautrocknung durchzuführen, ist in vielen Fällen ein nachträglich sehr teures unterfangen. Ist die Außenluft kälter als die Luft im Gebäude so wird diese zwar zunächst getauscht und die Feuchtigkeit in der Luft entweicht mit nach draußen. Doch es kommt auch kalte trockene Luft in den Bau herein. Nur warme Luft kann Feuchtigkeit wieder aufnehmen und so muss die Raumluft wieder mit Heizern erwärmt werden.

In Deutschland sind die Bedingungen zur Trocknung durch Stoßlüften bei Neubauten auch kaum gegeben. Die Temperatur der Außenluft sollte hier im Optimalfall bei rund 24 Grad liegen und die relative Feuchtigkeit der Außenluft bei 30 %. Aber wir haben diese optimalen Bedingungen nur rund 2 Wochen im Jahr!

Schätzungsweise werden für ein normales Einfamilienhaus 500 – 1000 Stoßlüftungen für einen Neubau bei optimalen Außentemperaturen mit einer Gesamtdauer von 2 – 3 Jahren benötigt, um dieses wie bei einer Neubautrocknung zu trocknen. Sparen Sie daher nie am falschen Ende! Wir erarbeiten gerne einen individuellen Vorschlag für Ihr Bauvorhaben.

8. Neubautrocknung wie lange eigentlich?

Zunächst lässt sich diese Frage nicht ganz pauschal beantworten da es je nach verarbeiteten Material, auf die Feuchtigkeit im Baukörper, Größe der Trocknungsfläche, Temperatur im Bau und auch den äußeren Witterungsverhältnissen ankommt. Aus unseren Erfahrungswerten können Sie bei einer „normalen“ Trocknung eine Standzeit von 2 – 3 Wochen einrechnen.

Wird der Estrich zum Beispiel natürlich getrocknet muss man pro Zentimeter eingebrachten Estrichs bis zu 5 cm 1 Woche rechnen. Ab 5 cm muss man die Zeit noch zum Quadrat rechnen. Wurden 7 cm Estrich eingebracht, so trocknen 4 cm innerhalb 4 Wochen und die restlichen 5 bis 7 cm also 3 cm x 3 cm in 9 Wochen! Daraus ergeben sich ungefähr 13 Wochen zzgl. 1 Woche Ruhen im Falle des Einbaus von  Zementestrich. Erst dann kann über eine weitere Bearbeitung des Bodenbelages überhaupt gesprochen werden. Sie sehen also, dass eine Neubautrocknung immense Zeit & Kostenersparnisse mit sich bringt.

 

9. Wofür können Trocknungsgeräte außer zur Neubautrocknung sonst noch verwendet werden:

Abgesehen zur Neubautrocknung finden Trocknungsgerätschaften insbesondere zur Trocknung nach Wasserschaden in der Gebäudetrocknung und ständigen Regulierung der Luftfeuchtigkeit in Arbeitsbereichen, Kellerräumen oder Museun Verwendung. Spezialgebläse können auch für Lufteffekte beim Film Verwendung finden.

10. Wer sind unsere Kunden bzw. wer nutzt unseren Service der Neubautrocknung?

Unser Kundenportfolio in der Neubautrocknung reicht von privaten Bauherren über Architekturbüros, Bauunternehmen, Bodenleger, Estrichleqer, Maler, Parkettleger, Putzer und Wohnungsbaugesellschaften. Fragen Sie uns heute noch nach einem Angebot für Ihre individuelle Neubautrocknung!

Sie wünschen eine fachgerechte und einwandfreie Ausführung?

Bitte erstellen Sie mir ein kostenloses Angebot!
Share This